Forschungspreis 2008

Schnellere Rehabilitation nach Hirnverletzung

Die wohl bedeutendste Entdeckung der Hirnforschung in den vergangenen Jahrzehnten ist die so genannte Plastizität des Gehirns. Ist Gehirngewebe durch Krankheit oder Unfall zerstört, kann das Gehirn sich reorganisieren und auf andere Areale ausweichen. Eine Studie des Berner Inselspitals liefert nun erstmals den Nachweis, dass sich die Plastizität des Gehirns aktiv modifizieren lässt. Das heisst: Die Rehabilitation von hirnverletzten Menschen kann mit einer bestimmten Methode, der so genannten "transkraniellen Magnetstimulation", gefördert werden. Der Neurologe Dr. Thomas Nyffeler vom Berner Inselspital und sein Team erhalten für Ihre Arbeit den mit 20'000.– dotierten Forschungspreis der Schweizerischen Hirnliga.

Weitere Informationen

Das Gehirn ist unser wichtigstes Organ. Es steuert Körper, Sinne und Gefühle des Menschen. Und doch wissen wir nur wenig über unser Gehirn.

Die Schweizerische Hirnliga unterstützt die neurobiologische Forschung in der Schweiz und liefert der Bevölkerung Tipps für ein gesundes Gehirn.

Die Schweizerische Hirnliga wird vollumfänglich von privaten Spenden getragen. Fördern auch Sie die Hirnforschung in der Schweiz.

Jetzt spenden

Wir verwenden Cookies und Analysetools, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Analysetools zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen ».

Ich stimme zu

Nous utilisons des cookies et des outils d’analyse dans le but de vous garantir le meilleur service possible. En continuant de surfer sur notre site, vous donnez votre consentement à l’utilisation de cookies et d’outils d’analyse. Veuillez consulter no dispositions relatives à la protection des données » pour de plus amples informations.

J’accepte